« zurück

GRÖPELINGEN | Bibliotheksplatz
Di, 30.08.2016 | 16 Uhr

Vom listigen Fuchs erzählten Miki Kidane und Filimon Mahari, beide vor einem Jahr aus Eritrea nach Bremen geflüchtet. Rebecca Aleff half ihnen beim Ankommen in Bremen – und beim Aufschreiben ihrer Lieblingsgeschichte: Fuchs, Hyäne und Löwe wohnen zusammen in einem großen Wald und sind mächtig hungrig .... Gröpelinger Kinder aus zahlreichen Ländern und Bewohner des nahe gelegenen AWO-Übergangswohnheims am Schiffbauerweg lauschten auf dem Bibliotheksplatz gebannt der Geschichte. Tigrinya hieß die Sprache und klang wie Musik in den Ohren.
Dann ein sanfter Gong! Zweiter Akt: In Arabisch und Deutsch lasen Britta Schmedemann, Zielgruppenbeauftragte der Stadtbibliothek, und die syrische Auszubildende Marwa Malki „Prinzessin Sharifa und der mutige Walter“. Zwei Volksmärchen aus Ägypten und der Schweiz und zwei unterschiedliche Sichtweisen auf das Freiheitsrecht von Männern und Frauen treffen in Mehrdad Zaeris Buch aufeinander. Vor dem Sofa trafen eingeborene Bremer/innen, vor Jahren zugewanderte Migrant/innen und neu angekommene Flüchtlinge aufeinander – und kamen schnell miteinander ins Gespräch. Fix noch ein Snapchat-Selfie gemacht! Dann rollte das rote Sofa weiter, an die Ostgrenze Bremens ....

FOTOS

AUDIO

No medium found for URL